CS:GO Update – Arms Deal Contract – Was ist das?

Mit dem sogenannten “Arms Deal Update” vom 14/08/13 führt Valve erstmals kosmetische Items in eine Counter-Strike-Version ein und bedient sich bei der Umsetzung an den überaus erfolgreichen Eigenproduktionen “DotA 2″ und “Team Fortress 2″. Bei vielen alten Hasen sorgte diese Nachricht für Stirnrunzeln, allerdings sind Individualisierungen und “Mikrotransaktionen” in Onlinespielen mittlerweile gang und gäbe und vor allem für die Casual-Playerbase eine willkommene Möglichkeit sich von anderen Spielern abzuheben. Die Betonung liegt hierbei auf “Möglichkeit”, denn letztlich ist kein Spieler verpflichtet die neuen Waffenskins zu nutzen. Doch wie funktioniert das Update eigentlich? Wir schauen uns das System im Detail an…

WTF ist das Arms Deal Update?

eSports Collection

Das Arms Deal Update für CS:GO beinhaltet über 100 neue Waffenskins aus 10 verschiedenen Kollektionen sowie 2 seltene Waffenkisten. Während des Spielens werden neue Waffenskins oder Waffenkisten zufällig “fallen gelassen” und automatisch in eurem Inventar hinterlegt. Um eine der seltenen Waffenkisten zu öffnen benötigt ihr einen speziellen Schlüssel, den ihr für 2,25€ käuflich erwerben könnt. In den Waffenkisten selbst befindet sich eine Auswahl von mehreren seltenen Waffen, aus der ihr ein Exemplar über ein visualisiertes “Glücksradverfahren” zugelost bekommt. Mit dem Kauf des Schlüssels für ein “eSports Weapon Case” geht ein Teil der Einnahmen in einen “Preisgeldpool”, der zukünftig für Turniere und Events eingesetzt werden soll und damit die kompetitive Szene unterstützt.

 

Wie kann ich neue Waffenskins und Waffenkisten freischalten?

Um neue Waffenskins und Waffenkisten freizuschalten müsst ihr lediglich auf einem VAC-geschützen Server aktiv spielen. Dabei ist es egal, ob es sich um einen offiziellen Valveserver aus dem Matchmaking handelt oder um privat gehostete Communityserver. Mit steigender Spielzeit verringert sich im Hintergrund jedoch eure Droprate, also die Chance neue Waffenskins zu erhalten. Dieser interne Timer wird wöchentlich zurückgesetzt, sodass eure Droprate sich immer wieder erholt. Wer keine Lust hat solange zu warten oder sich die Waffenskins einzeln freizuspielen, der kann auch einfach im Community-Market vorbeischauen und sich diese gegen Echtgeld kaufen. Alle neuen Waffenskins sind natürlich nur kosmetische Items und bringen keinerlei spielerische Vorteile. Damit die freigeschalteten Waffenskins im Spiel verwendet werden können, müssen sie vorher über die neue Inventarfunktion mit den alten Standardausgaben ersetzt werden.

 

Seltenheitsstufen der Waffen

Es gibt verschiedene Seltenheitsstufen der Waffen. Einige Waffenskins sind seltener als andere und werden farblich unterschieden – ähnlich wie die “Rare Items” aus Diablo 3. Hier eine Aufschlüsselung der Farbcodes für die verschiedenen Seltenheitsstufen:

Weapon Case

Default (Standard) – keine Farbe
Common (häufig) – Hellblau/Weiss
Uncommon (selten) – Hellblau
Rare (noch seltener) – Dunkelblau
Mythical (mythisch) – Lila
Legendary (legendär) – Dunkellila
Ancient (antik/historisch) – Rot
Immortal (unsterblich) – Orange
Exceedingly Rare (außerordentlich selten) – Gelb

Weiterhin gibt es sehr seltene StatTrak™-Versionen der Waffen mit einem Digitaldisplay an der Waffenseite, welches die getöteten Gegner mitzählt. Sollte jemand eure StatTrak™-Waffe ingame nach eurem Tod aufsammeln, so zeigt das Display “ERROR” und “UNKNOWN USER” an und stellt die Zählfunktion ein. Der Gegner behält eure fallen gelassene Waffe nur temporär für die Dauer bis zu seinem nächsten Tod oder spätestens bis zum Spielende. Die Waffe wird somit weder aus eurem Inventar entfernt, noch dem gegnerischem Spieler hinzugefügt.

 

Abnutzungsgrad der Waffen

Abnutzungsgrad der Waffen

Zusätzlich zu den Seltenheitsstufen gibt es noch verschiedene Abnutzungsgrade der Waffen. Diese haben zwar keinen Einfluss auf die Funktion, werden aber optisch an der Bemalung unterschieden. So können die Waffenbemalungen zwischen “sehr abgetragen” und “vom Kampf gezeichnet” bis hin zu “fabrikneu” aussehen. Eine Verschleißerscheinung durch den Gebrauch der Waffe findet jedoch nicht statt – der Abnutzungsgrad ist festgelegt und ändert sich nicht. Nachfolgend alle derzeit verfügbaren Abnutzungsgrade:

Battle-Scarred – vom Kampf gezeichnet
Well-Worn – abgewetzt/abgetragen
Field-Tested – praxisgetest
Minimal Wear – minimale Gebrauchsspuren
Factory New – fabrikneu

 

Tipps

  • Der Droprate-Timer wird jeden Mittwoch um 0.00 Uhr zurückgesetzt.
  • Das Dropsystem wurde bereits für “Team Fortress 2″ von Valve optimiert, sodass ein “rumidlen” auf dem Server (bloßes herumstehen) das System vorübergehend pausiert und euch wirklich ausschließlich für aktives Spielen belohnt. Allerdings verwendet man bislang noch ein anderes System für CS:GO, sodass “Item-Farming” durch idlen zur Zeit (leider) möglich ist.
  • Es gibt zwar noch keine offizielle Bestätigung von Valve, aber nach einigen Erfahrungsberichten gibt es ein Drop-Limit von maximal 2 Items pro Tag und insgesamt 4 pro Woche.

 

Ein Dank geht an myhyper.de für diesen Beitrag.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.