Fnatic gewinnt die ESEA Season 17! ESEA Champion 2014!

Nachher: Hier wurden die Kisten entfernt

Insgesamt kämpften acht Teams zwei Tage lang in Dallas um die Krone der ESEA Invite League. Während die Polen von Virtus.pro sich über das Winner-Bracket für das Overall-Finale qualifizierten, marschierten die Schweden von Fnatic nach einer Niederlage im Winner-Bracket gegen Virtus.pro durch das restliche Lower-Bracket. Wer auf ein spannendes Finale zwischen den beiden Top-Teams gehofft hat wurde schnell enttäuscht, Fnatic fand nach der missglückten DreamHack Open: Winter zurück zu alter Stärke und gewann das Finale klar mit 4:0.

Neben der Krone sicherten sich die fünf Jungs von Fnatic auch ein Preisgeld von rund 15.000€. Die Polish Five von Virtus.pro durften sich über einen zweiten Platz und ca. 4.500€ freuen.

Die deutsche Organisation mousesports landete auf einem enttäuschenden 7. Platz und tritt die Heimreise mit einem Preisgeld von 2.280€ an.

Abschlussranking

1. Platz: se Fnatic – 20.000$ (~ 15.230€)
2. Platz: Pl Virtus.pro – 6.000$ (~ 4.570€)
3. Platz: Us iBUYPOWER – 4.500$ (~ 3.430€)
4. Platz: Us Denial E-Sports – 4.000$ (~ 3.050€)
5.-6. Platz: Us Cloud9 – 3.500$ (~ 2.670€)
5.-6. Platz: Fr Titan – 3.500$ (~ 2.670€)
7.-8. Platz: de mousesports – 3.000$ (~ 2.280€)
7.-8. Platz: Us eLeveate – 3.000$ (~ 2.280€)

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.